Fort de Montlandon

Startseite Festungen Bunker Lexikon Was ist neu? Links Über mich

Das Fort de Montlandon wurde zwischen 1883 und 1885 als Teil des Festungsgürtels von Langres erbaut. Das trapezförmige Form besaß eine Besatzung von 375 Mann und hatte eine Bewaffnung von 20 Geschütze. Der heute zugeschüttete Kehlgraben wurde durch zwei Streichen in der Kehlkaserne geschützt. Der umlaufende Graben selbst wurde durch eine einfache und durch eine doppelte Grabenstreiche verteidigt. Vom Eingangsportal erreicht man den Hof mit einer einfachen Kaserne. Von beiden Flanken der Kaserne kann man über Rampen die Wälle erreichen.

Das Fort gehört heute einem Landwirt, der das Gelände für Tierzucht nutzt.

Letzter Stand: 06.11.2011